Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Großpumpversuch im Oktober 2018

Datum 21.09.2017

Vom 10. bis zum 31. Oktober führt das Wasserstraßen-Neubauamt Aschaffenburg (WNA) einen Großpumpversuch an der künftigen Baustelle der neuen Schleuse durch. Damit sollen die Leistungsfähigkeit des eingerichteten Grundwassermessstellensystems und die Schutzwirkung der "Abwehrbrunnen" getestet werden. Dabei werden verschiedene Brunnengruppen alleine oder im Verbund an- und abgeschaltet. Insgesamt werden in den drei Wochen ca. 15.000 m3 Grundwasser zwischen dem Bauplatz der neuen Schleuse und den Trinkwasserbrunnen der Stadtwerke abgepumpt und über ein provisorisches Leitungssystem in den Kanal abgeleitet.

Während des Pumpversuchs kann es für Anlieger, Spaziergänger und Radfahrer auf dem Büchenbacher Weg in der Nähe der Schleuse zu Behinderungen kommen.

Alle Infos zum Großpumpversuch, zum Frühwarnsystem und zum Grund- und Trinkwasserschutz finden Sie hier.