Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Aktuelle Meldungen

Schiff in der Schleuse Erlangen (Quelle: www.hansgruener.de) (verweist auf: Schleuse Erlangen)
Artikel

Schleuse Erlangen

Die Schleuse Erlangen nordwestlich der mittelfränkischen Stadt Erlangen wird in den nächsten Jahren erneuert, weil Schäden am alten Bauwerk durch eine Sanierung nicht komplett behoben werden können. Daher plant und baut die WSV an derselben Stelle eine neue Schleuse auf dem heutigen Stand der Ingenieurstechnik.

Neubau der Schleuse Erlangen

Aktuelle Meldungen

Planfeststellungsbeschluss

Die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt - Standort Würzburg hat am 5. Dezember 2018 den Planfeststellungsbeschluss zum Neubau der Schleusen Kriegenbrunn und Erlangen erlassen. Die festgestellten Planunterlagen liegen vom 15.01.2019 bis zum 28.01.2019 zur Einsicht aus. Mehr: Planfeststellungsbeschluss …

Großpumpversuch im Oktober 2018

Vom 10. bis zum 31. Oktober führt das Wasserstraßen-Neubauamt Aschaffenburg (WNA) einen Großpumpversuch an der künftigen Baustelle der neuen Schleuse durch. Damit sollen die Leistungsfähigkeit des eingerichteten Grundwassermessstellensystems und die Schutzwirkung der "Abwehrbrunnen" getestet werden. Dabei werden verschiedene Brunnengruppen alleine oder im Verbund an- und abgeschaltet. Insgesamt werden in den drei Wochen ca. 15.000 m3 Grundwasser zwischen dem Bauplatz der neuen Schleuse und den Trinkwasserbrunnen der Stadtwerke abgepumpt und über ein provisorisches Leitungssystem in den Kanal abgeleitet. Während des Pumpversuchs kann es für Anlieger, Spaziergänger und Radfahrer auf dem Büchenbacher Weg in der Nähe der Schleuse zu Behinderungen kommen. Mehr: Großpumpversuch im Oktober 2018 …

Öffentliche Auslegung der geänderten Planunterlagen

Es ist so weit. Die geänderten Planungen zum Neubau der Schleusen Erlangen und Kriegenbrunn liegen vor und werden vom 23. August bis zum 22. September 2017 öffentlich ausgelegt. Viele Anregungen und Kritikpunkte, die Bürger und Anwohner im Rahmen der Erörterungstermine im Dezember 2015 eingebracht hatten, sind darin berücksichtigt. Mehr: Öffentliche Auslegung der geänderten Planunterlagen …

Alle Meldungen anzeigen